Albert-König-Museum Unterlüß

In Unterlüß, einer kleinen Gemeinde im Süden der Lüneburger Heide, liegt das Albert-König-Museum. Das Kunstmuseum bewahrt den künstlerischen Nachlass des Malers und Grafikers Albert König (1881-1944). Das Museum wurde 1987 eröffnet und hat sich inzwischen als ein überregional bedeutendes Kunstmuseum der Südheide entwickelt. Das Sammlungskonzept besteht in der Pflege und Ausstellung des Nachlasses von Albert König sowie in der Sammlung, Pflege und Ausstellung regional entstandener und bedeutender Kunst. Über 12.000 Arbeiten beherbergt das Albert-König-Museum heute in seinem Archiv, das mit einem Bestand von rund 1.800 Arbeiten aus dem Nachlass Albert Königs den Grundstock für seine Sammlung gelegt hat.

                                                                                                                                   Das Museum entspricht den gehobenen Anforderungen eines modernen kulturellen Zentrums. Neben den Ausstellungen finden klassische Konzerte und Lesungen aber auch bunte Musik- und Theaterabende, Kabarett- und Comedyveranstaltungen sowie das jährliche Atelierwochenende statt, an dem Künstler und Kunsthandwerker des Ortes ihre Arbeiten präsentieren.

 

Im Erweiterungsbau des Museums ist die Dauerausstellung „Kieselgur – Die Erlebnisausstellung“ zu sehen. Diese setzt sich aktiv mit der Naturgeschichte und dem Bodenschatz Kieselgur auseinander und präsentiert die naturwissen-schaftlichen Fakten über die Kieselgur als einst bedeutenden regionalen Bodenschatz sowie die künstlerische Bearbeitung dieses Themas vor allem durch Albert König. In einer Multimediashow wird die Thematik mit modernen Medien und in Form von Inszenierungen erlebnisorientiert vermittelt. Angefangen bei animierenden grafischen Elementen über elektronische Medien und Computeranimationen bis hin zu Mikroskopen für eigene Untersuchungen gibt es ein breitgefächertes Informationsangebot mit regelrechten Forschungsinseln. Information und Unterhaltung verschmelzen miteinander.

 

Eine „Forschungsinsel“ informiert über Leben und Werk des Künstlers König. Im Rahmen des museumspädagogischen Angebotes ist für kleine Besucherkinder ein spielerisches Kennenlernen des Museums durch eine Spurensuche mit Hilfe einer Detektivausrüstung vorgesehen, während die Erwachsenen die Ausstellung betrachten. Für Schulklassen stehen je nach Altersstufe der Kinder und Jugendlichen verschiedene Konzepte zu Verfügung. Die Kleinsten können mit der Spurensuche als „Kreativ-Detektiv“ das Museum erkunden. In „Königs-Kreativ-Werkstatt“ wird den Kindern und Jugendlichen eine Staffelei mit entsprechendem Material zur Verfügung gestellt, sodass Originale nachgemalt, eigene Vorstellungen umgesetzt und verschiedene Techniken ausprobiert werden können. Anhand

der Kieselgur-Dauerausstellung können Inhalte der Naturwissenschaften, Geschichte und Geologie rund um den Bodenschatz „Kieselgur“ vermittelt werden.

                                                                

 

Anschrift: Albert-König-Straße 10, 29345 Unterlüß

Telefon: 05827/369, Fax: 05827/97 02 13

E-Mail: ffk[at]albertkoenigmuseum.de

Internet: www.albertkoenigmuseum.de

 

Öffnungszeiten: Mai-Oktober, Dienstag-Sonntag 14.30-17.30 Uhr, November-April, Samstag & Sonntag 14.30-17.30 Uhr und nach Vereinbarung

 

Führungen für Gruppen nach vorheriger Anmeldung

 

Anfahrt: