Markmanns Spielzeugstuben

Die Sammlung in Markmanns Spielzeugstuben zeigt, womit Kinder in zwei Jahrhunderten gespielt oder wovon sie geträumt haben – von Puppen und Puppenstuben, von Teddys, von Modellbahnen in vielen Varianten oder von Kaufläden, Pferdeställen, Dampf-maschinen, Märchenbüchern, magischen Laternen, Gramophonen und, und, und.

 

Zur Welt der Kinder gehörte auch die Schule. In einem Raum, der als Klassenzimmer eingerichtet ist, findet sich alles, was das Schülerleben in früheren Zeiten bestimmte – von der Schiefertafel bis zu den Büchern, von den alten Schulbänken bis zum Pult.

 

Auf spielerische Weise und voller Anspielungen widmet sich die Ausstellung der Escheder Dorfgeschichte. In Markmanns Spiel-zeugstuben gibt es ein Wiedersehen mit einem nicht mehr vorhandenen Dorfgasthaus, mit einem alten Papierwarengeschäft oder dem Atelier des bekannten Heidemalers Albert König. Alles wurde in Form von Puppenstuben mit Miniaturausstattung dem Vergessen entrissen.

                                                                       

 

Anschrift: Bahnhofstraße 1, 29348 Eschede

Telefon: 05142/831

Internet: www.spielzeugstuben.de

 

Öffnungszeiten: Dienstag-Freitag 9.00-12.00 Uhr und 15.00-18.00 Uhr; Samstag, Sonntag und Feiertage nach Vereinbarung

 

Anfahrt: